Neil Young und Ida Sand – eine Verbindung, die überrascht: Auf der einen Seite die kanadische Folk-Rocker- und Singer-Songwriter-Legende, auf der anderen eine schwedische Jazzsängerin. Aber: Beide sind sie anders, keine Prototypen ihres Genres, sondern Künstler, die ihren persönlichen Weg gehen. Beide sind sie markante Storyteller.  Ida Sand mit ihren feuerroten Haaren und der erdig-markanten, Blues und Soul durchtränkten Stimme passt so gar nicht in das Bild der einschmeichelnden Sängerinnen aus dem hohen Norden. Es ist eher das amerikanische Jazz-, Soul- und Popmusik-Repertoire, welches ihr aus der Seele spricht und das Sand „mit ihrer dunklen, samtig-kraftvollen Stimme in funkelnde Preziosen“ (Financial Times) verwandelt.

 

So erscheint das tiefe Verständnis der Schwedin für die Musik des inzwischen 68 Jahre alten Haudegens auf „Young at Heart“ logisch wie natürlich. Young Klassiker wie „Harvest Moon“, „Helpless“, „Cinnamon Girl“ und „Hey Hey, My My“ ertönen in jazzig-souligen Interpretationen, die die Tiefe und Ausdruckskraft der Originale nicht vermissen lassen, aber ihnen eine entspannt-lässige Wendung geben

 

Line-Up

 

Robert Mehmet Sinan Ikiz, drums

Sven Lindvall, bass

Ida Sand, voc/piano

 

 

| www.idasandmusic.com

 

 

Ida Sand Poster PDF

 

Download high-res PDF

 

 

On Tour

07.05.2017 D-Bernau Ofenhaus / Siebenklang (AUSVERKAUFT) Tickets
11.10.2017 D-Ingolstadt Bürgerhaus (Ticketlink folgt)
12.10.2017 D-Darmstadt Centralstation Tickets
13.10.2017 D-Illingen Illipse Tickets
10.11.2017 D-Bühl Jazztival "Women in Jazz" (Ticketlink folgt)
11.11.2017 D-Bühl Jazztival Workshop m. Bigband (Ticketlink folgt)
12.11.2017 D-Bühl Jazztival Bigband Brunch

Photos

 

Wenn Sie die Vorschaubilder in der Lightbox öffnen, steht Ihnen dort links unter dem Bild ein Downlink zur Datei in Druckauflösung zur Verfügung!

Veröffentlichung honorarfrei

Presse